Der BrennerBlog › Fischauflauf mit Kartoffel-Erbs-Püree

Zutaten

Für eine Auflaufform bzw. ca. vier Personen.

  • 300g Lachsfilet
  • 200g weißes Fischfilet
  • 100g Spinat
  • ca. ein kg Kartoffeln
  • 400g grüne Erbsen
  • zwei Karotten
  • zwei Zwiebeln
  • Milch, Zitrone, Gewürze und Olivenöl

Frischer Fisch ist natürlich TK-Ware vorzuziehen, aber es spricht nichts dagegen eine getestete Marke aus dem Tiefkühler zu nehmen. Erbsen und Spinat aus dem TK sind vollkommen in Ordnung. Es ist mittlerweile erwiesen, dass TK-Gemüse zu Unrecht einen schlechten Ruf hat.

Vorbereitung

Die Kartoffeln durchgaren, abgießen, salzen, pfeffern und zusammen mit den Zesten der Zitrone zerstampfen. Die Erbsen kurz blanchieren (zwei, drei Mnuten), grob pürieren und unter die Kartoffeln ziehen.

Die Karotten in kleine fingerkuppengroße Scheiben schneiden, die Zwiebeln hacken und mit einem Schuß Olivenöl in einer Pfanne dünsten und beiseite stellen.

Einen halben Liter Milch in einen Topf geben und die Filets darin für 10 min durchgaren. Danach die Fischfilets herausheben und abkühlen lassen.

Ein paar gebratene Shrimps sind eine gelungene Abwandlung!

Nun die Möhren mit zwei Esslöffeln Mehl abstauben und nach und nach in die Milch, in der voher der Fisch gegart wurde, unterziehen. Nun den geschnittenen Spinat dazugeben und gut vermengen. Entsprechend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Fischfilets hineinzupfen, etwas Senf, den Saft einer halben Limette und ggf etwas Cheddar hineinreiben.

Die Fischschicht

Nun alles in eine Auflaufform geben und das Kartoffel-Erbs-Püree darüber verteilen. Mit einer Gabel die Oberfläche aufrauen oder mit einem Löffel regelmäßige Kuhlen hineinarbeiten, damit eine leckere Kruste entsteht.

Die obere Schicht

Garen

Bei 180°C für 30-40 min garen. Die Kruste sollte sich leicht braun färben, dann ist es genau richtig.

Anrichten und Beilagen

Den Auflauf entsprechend in teilen und servieren. Als Beilage eignen sich im Prinzip leichte Salate oder kurz gedünstetes Gemüse.

die leicht bräunliche Kruste ist einfach köstlich

bon appétit wünscht Nico Petri

Der BrennerBlog › Fischauflauf mit Kartoffel-Erbs-Püree